Schönes Leben auf dem Land

2017

1 3 4 5

DIY Blumen und Blumenlichterkette häkeln

Hallo meine Lieben!

Wie versprochen gibt es heute das DIY für eine Blumenkette.

Eine umhäkelte Lichterkette aus den gleichen Blumen ist

auch mit im Gepäck.

Als erstes zeige ich Euch die fertige Blumenkette.

So sehen die Blumen aus. Es sind kleine Glockenblumen mit Blütenkelch.

Ob die so in freier Natur wachsen? Keine Ahnung, mir sind sie jedenfalls so von der

Häkelnadel gehüpft!

Anleitung:

Du brauchst: grünes und rosa Garn, oder Garn in Deiner Wunschfarbe,
einen Holzstift, Alleskleber, Schere und Nähnadel
und natürlich eine passende Häkelnadel.

Du häkelst wie folgt:

In einen Fadenring häkelst Du sechs festen Maschen.

Du schließt den Ring mit einer Kettmasche.

Dann häkelst Du 6 Luftmaschen und verbindest die Luftmaschenkette mit einer

Kettmasche in jeder festen Masche. Den Vorgang wiederholst Du insgesamt

6 Mal = 6 Blütenblätter.

Die letzte Blüte mit einer Kettmasche sichern. Schon hast Du eine kleine Blüte.

Du findest in den Blütenzwischenräumen nun jeweils 2 feste Maschen.

Diese werden nun auch gehäkelt. Das heißt Du häkelst 12 feste Maschen zwischen

die Blütenzwischenräume.

Das Ganze sieht dann so aus.

Nun häkelst Du nochmals eine Runde 12 feste Maschen. So ensteht schon eine

kleine Öffnung. ( bis hierher häkelst Du auch die Blume für die Lichterkette)

Du häkelst nun immer drei feste Maschen zusammen. Das machst

Du solange bis nur noch eine Masche übrig bleibt. Diese sicherst Du mit einer Kett-

masche.

Jetzt werden die Fäden vernäht. Diese werden gleichzeitig als Blütenkelche
verarbeitet.

Dazu lässt Du einen etwas längeren Faden stehen. Dann ziehst Du den oberen Faden
nach unten durch.

Jetzt hast Du zwei Fäden. Diese ziehst Du nun leicht zusammen und verknotest beide

miteinander.

Jetzt definierst Du die Kelche, indem Du mehrere Knoten an den Enden machst.

2-3 Knoten übereinander reichen aus.

Ich habe die Knoten noch etwas mit Alleskleber eingestrichen, dann kann man sie

besser in Form bringen und sie halten gut.

Die Kelche habe ich noch mit einem Holzstift bemalt. So heben sie sich gut von der

restlichen Blume ab.

Ich habe für meine Kette insgesamt sieben Blumen gehäkelt.

Jetzt werden die Blumen an die Kette gehäkelt:

Du häkelst in Deinem Wunschgrün 6 Luftmaschen, dann noch 7 Luftmaschen
für Dein 
erstes Blütenblatt. 
Für das Blatt häkelst Du die 7 Luftmaschen wieder rückwärts. 
Wie folgt:  1 Kettmasche , 1 feste Masche, 1 halbe Masche, 1 ganze Masche,
1 halbe Masche, 1 Kettmasche.
Dann häkelst Du wieder 6 Luftmaschen und 7 Luftmaschen für Dein nächstes Blatt.
Die Abstände kannst Du natürlich auch verlängern, je nachdem wie lange
Deine
Kette werden soll.
Du kannst auch mal zwei Blätter hintereinander häkeln.
Dann sieht die Kette noch natürlicher aus.

 

Die Blumen häkelst Du einfach oben mit 2-3 festen Maschen fest.


Fertig ist die Blumenkette! Du kannst die Blumenkette für viele Dekorationen
einsetzen.
Ich habe meine auf
 einen Kranz gelegt und mit Federn schön frühlingshaft dekoriert.
Du kannst aber auch Nester, Geschenke verzieren, oder eine tolle Tischdeko
damit
zaubern.
Viel Spaß dabei!
Anleitung Lichterkette: Du brauchst eine LED Lichterkette
und das gleiche Material
wie für die Blumenkette ( außer den Holzstift ).

Eine Lichterkette lässt sich mit diesen Blumen auch ganz leicht verzieren.
Als erstes umwickelst Du die Lichterkette mit grüner Wolle, damit das Kabel
 verschwindet.
Dann häkelst Du die Blumen wie oben beschrieben, bis zur Öffnung.
Durch diese
Öffnung wird die Lichterkette gesteckt. Dann häkelst Du solange
Maschen zusammen,
bis die Lichterkette nicht mehr verrutschen kann.
Du sicherst Deine letzte Masche
mit einer Kettmasche und ziehst den Faden
wieder mit einer Nähnadel nach unten.
Du kannst die Fäden nun vernähen. Da Dein Blütenkelch nun die Lichterkette ist.
Die Blätter häkelst Du auch wie oben beschrieben.
Nur knotest Du zuerst den 
Faden um die Lichterkette
und häkelst dann eine feste Masche, um den Faden
zu befestigen.
Jetzt kann es wieder mit den 7 Luftmaschen weiter gehen.

Nun wächst Deine Lichterkette Stück für Stück.
Wenn die Lichterkette fertig ist, hast Du ein wunderschönes und vielseitiges
Dekostück, an dem man lange Freude hat.


Es gibt sehr viel Möglichkeiten, um die Lichterkette in Szene zu setzen.
Ich bin mir
 sicher, Du findest Deinen ganz persönlichen Wunschplatz. 
Hier noch ein kleiner Tipp: Wer eine schnelle Blumenkette häkeln möchte,
der häkelt nur die sechs Blütenblätter 
und beendet dann die Häkelei.
Die Kette häkelt man wieder genauso.

So entsteht schnell eine einfache und zauberhafte Deko.
Die Blütenmitte kann man noch mit Wachsperlen verzieren.
 
Für eine größere Blüte häkelt man einfach 8 feste Maschen in den Fadenring
und häkelt
anschließend 8 Blüten, anstatt 6.
Egal für welches Modell Ihr Euch entscheidet.
Ich wünsche Euch ganz viel Spaß bei den
 blumigen Häkeleien.
Holt Euch ein bisschen Frühling in Euer Zuhause.
Blumige Grüße Eure Conni

DIY Drahtglocke herstellen

Ich habe am Wochenende meine Bastelschublade auf

Vordermann gebracht und dabei einige Rollen Draht ent-

deckt. Ich benutze oft Draht im Garten, im Haus

eher weniger. Da das Wetter noch nicht so besonders

schön ist habe ich angefangen drinnen mit dem Draht

zu experimentieren.

Der Draht ist nur 0,3 mm, oder 0,5 mm dick. Und so

braucht man nicht einmal unbedingt eine Zange.

Eine alte etwas stumpfe Schere reicht auch schon.

Ich habe da eine, die muß für alles herhalten.

Und so habe ich einfach losgelegt. Der Draht lässt sich

ganz mühelos mit den Fingern biegen.

Wenn Du Lust hast mitzudrahten, dann zeige ich Dir

nun Schritt für Schritt, wie ich die Drahtglocke gebogen

habe.

So sieht die fertige Drahtglocke aus. Ich habe die Drahtglocke an einem kleinen

Kranz befestigt. Dies funktioniert mit jedem beliebigen Kranz, auch mit echten

Blumen, wobei dieser Kranz natürlich auf Dauer haltbarer ist.

Für die Glocke habe ich drei gleichlange Drahtstücke doppelt abgeschnitten und mit-

einander verdreht. Wer es noch etwas stabiler möchte, wickelt einfach noch ein Stück

Draht um das schon fertige Stück. Insgesamt habe ich sechs längere Drahtstücke ge-

braucht. Hat man alle sechs Stücken fertig, geht es ans verdrahten.

Ich habe als erstes einen Draht links und rechts in der Mitte vom Kranz befestigt.

Es muß noch nicht alles perfekt sein. Die Feinheiten kommen dann noch ganz zum

Schluß.

Dann habe ich das zweite Stück Draht befestigt. Bevor ich es parallel zu dem anderen

Drahtstück befestigt habe, habe ich den Draht in der Mitte einmal umwickelt. So ent-

steht ein Mittelpunkt.

Das gleiche habe ich mit dem dritten Drahtstück gemacht. Schon hat man eine

kleine Krone. Jetzt kann man schon etwas korrigieren und die Krone ausrichten.

Mit dem vierten Drahtstück habe ich nun die einzelnen Drahtstücke miteinander

verbunden. Dazu den Draht um ein Drahtstück wickeln, leicht festdrücken. Nun geht

es immer so weiter, bis alle Drahtstücke miteinander verbunden sind.

Bei mir war noch Draht übrig, und so habe ich noch ein kleines Herz für die Mitte

gebogen. Die Drahtenden so befestigen, damit das Herz nicht mehr wackelt.

Das fünfte Drahtstück habe ich genauso wie oben benutzt, um die Drahtstücke

miteinander zu verbinden.

Jetzt ist die Glocke schon fast fertig.

Ich habe jetzt noch mit dem letzten Stück Draht kleine Schnörkel gebogen und am

Herz befestigt. Dies ist nicht zwingend notwendig. Vielleicht hast Du ja noch andere

Ideen, wie Du Deine Glocke noch individueller gestalten möchtest.

Jetzt kommt das Beste, nämlich die Dekoration.

Ich habe meinen Kranz noch in eine kleine Betonschale gesteckt. Die passte genau.

Ein schönes Ei, oder eine Kerze machen alles frühlingsfrisch.

Ich habe es natürlich nicht geschafft den Draht aus der Hand zu legen. So sind nun

noch ein paar kleine Frühlingsideen entstanden. Probier es doch einfach mal aus.

Es macht wirklich Spaß und ist nicht schwer.

Der erste Hase durfte schon ins Nest hüpfen…. kleine gebogene Herzen umrunden

das Nest. Eine Idee die sehr schnell geht und eine schöne Wirkung erzielt.

Jetzt hat das Nest seinen Platz in einem größeren Kranz gefunden. Die gehäkelten

Blumen sind mein neuestes Projekt. Ich bin auch gerade noch dabei eine Blümchen-

lichterkette für Euch auszutüfteln. Wie auf Instagram bereits versprochen findet Ihr

die Anleitung dafür in den nächsten Tagen hier auf dem Blog, auch unter der Kategorie

Frühling. Dann können wieder die Häkelnadeln glühen. Aber Ihr wisst ja, Anleitungen

schreiben dauert etwas länger bei mir, da ich immer häkel ohne mitzuschreiben.

Aber ich gelobe Besserung, versprochen!

Für einen romantischen Kerzenschein habe ich zwei kleine Blumen gebogen und an

einem Drahtstück befestigt. Den Draht habe ich dann einfach um ein großes Teelicht

gewickelt und befestigt. Ist das Teelicht leer, dann befestigt man die Blumen einfach

wieder an einem neuen Teelicht. Schön sieht das Licht auch auf einer umgedrehten

Schale aus, so hat man eine süße kleine Küchendeko.

Toll sieht auch farbiger Draht aus. Kleine Drahtstecker gehen schnell und sehen in

jeder Blumenschalen zauberhaft aus.

Ich glaube ich muß die Drahtrolle nun aus dem Fenster werfen, sonst kann ich nicht

aufhören!

Die Häkellichterkette wartet ja schon auf mich.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß mit meinen kleinen drahtigen Ideen und hoffe Ihr

habt daran genauso viel Spaß wie ich.

Drahtige Frühlingsgrüße und bis hoffentlich bald!

Eure Conni

Weiterlesen

Happy Valentinstag : Herziges DIY

Nur noch ein paar Tage, dann ist Valentinstag.

Es gibt viele Möglichkeiten dem Menschen den

man über alles liebt eine Freude zu bereiten.

Viel braucht man nicht um zu sagen: Ich liebe

Dich!

Es müssen keine teuren Geschenke sein.

Kleine selbstgemachte Geschenke, mit Liebe

gemacht sind doch die Allerschönsten.

Deshalb habe ich heute für Euch ein kleines

DIY dabei.

Ihr braucht nur Nägel, einen Hammer, Faden und

Schere und eine holzige Unterlage. Hier gibt es

keine Grenzen. Es gehen Bretter, Holzherzen, Stämme

und vieles mehr…… Hauptsache Holz.

Die Ausführung ist kinderleicht.

Also, nichts wie ran an die Nägel!!!

Ich habe einen kleinen Birkenstamm ausgewählt. Zum Valentinstag eignen sich

natürlich Herzen. Es kann aber auch ein Schriftzug, Namen, oder ein Symbol sein.

Ich habe einfach eine Herzvorlage auf das Holz gelegt und die Nägel

in gleichmäßigen Abständen genagelt. Die Nägel dürfen noch aus dem Holz schauen,

also nicht ganz reinhämmern.

Anschließend kann man die Vorlage abziehen. Übrig bleibt ein Herz aus Nägel.

Dann nehmt Ihr den Faden Eurer Wahl und wickelt ihn einmal um jeden Nagel.

Jetzt kann man das Herz auch schon gut erkennen. Ich habe unten in der Mitte

angefangen und den Faden hier um den Nagel gebunden.

Nun den Faden immer weiter um die Nägel wickeln, egal ob in eine Richtung, oder

durcheinander. Wickelt einfach nach Lust und Laune.

Sieht doch schon gut aus……

Zum Abschluß habe ich nochmals einen Rand gewickelt, also immer den Faden

um jeden Nagel wickeln. Den Anfangs und Schlußfaden miteinander verknoten.

Fertig ist Euer Valentinsherz.

Diese Deko ist sehr zeitlos, da man Herzen das ganze Jahr über einsetzen kann.

So sieht nun mein Stamm aus, wenn ich ihn aufstelle. Mir gefällt das Herz sehr gut.

Jetzt wollt Ihr sicher noch sehen was ich auf den Stamm dekoriert habe, oder?

Eine selbstgehäkelte Lichterkette und eine Kerze. Schön sehen bestimmt auch echte

Blumen aus. Die Anleitung für die Lichterkette findet Ihr demnächst auf dem Blog,

dann unter der Kategorie Frühling. Ich bin schon fleißig am ausprobieren für Euch.

Fertig! So könnte man zum Beispiel den Frühstückstisch decken.

Diese Botschaft versteht man sofort.

Ich wünsche Euch viel Freude mit meinem kleinen DIY und habe Euch zum Abschluß

noch ein paar herzige Dekoideen mitgebracht.

Unser Küchenfenster habe ich auch mit gehäkelten Herzen und selbstbemalten

Holzherzen dekoriert.

Über dem Küchentisch wurde der Ast auch mit gehäkelten Herzen und Holzherzen

dekoriert. Auch kleine Väschen wurden mit Blümchen gefüllt.

Natürlich dürfen es auch echte Blumen sein, z. B Rosen.

Jetzt kann der Valentinstag kommen.

Viel Spaß bei Euren herzigen Dekorationen.

Auch ein Herz aus Rosenblättern sieht schön aus.

Lasst Blumen sprechen…. Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen

Valentinstag.

Alles Liebe Eure Conni

 

 

Mein lieber Schatz, dieses Bild ist nur für Dich.

Auf diesem Weg möchte ich Dir sagen,

dass ich Dich über alles liebe. Du bist mein Halt in schweren Zeiten, mein Zuhause

und mein Ruhepol. Du erdest mich und ich kann mit niemanden auf der Welt soviel

lachen, wie mit Dir. Du bist mein Mann, mein Liebster, mein bester Freund. Mit Dir

kann ich Pferde stehlen und Luftschlösser bauen. Du bist immer für mich da. Und ich

möchte keinen Tag mehr ohne Dich sein. Danke für alles. Danke für fast 18 Jahre,

die wir beide schon gemeinsam miteinander Leben und durch dick und dünn gehen.

Auch wenn wir mit den Jahren etwas dicker werden und die Haare immer grauer.

Es ist schön mit Dir alt zu werden….. ein paar Jahre liegen ja noch vor uns.

Und die will ich nur mit DIR verbringen!!!!!!

In Liebe Deine Conni

 

 

 

 

 

 

Winterliche Dekomomente

Auch wenn viele schon keine Lust mehr auf Winter haben, zeige

ich Euch trotzdem noch meine letzten winterlichen Dekomomente.

Vielleicht ist die ein, oder andere Inspiration ja mit dabei ?

Bei uns hat es noch einmal ganz schön geschneit….

Ich traue mich gar nicht mehr umzudekorieren, der Schnee sieht soooo schön aus.

Dann dekoriere ich halt im Schnee weiter. Auch eine schöne Idee für die Fensterbank.

Dekobäume und Zapfen…. ein kleiner romantischer Winterwald im Schnee….

Auch kleine Schalen sind schnell dekoriert und sehen toll aus……

Auf echte Schneeglöckchen müssen wir noch ein wenig warten… dabei sehen sie doch

gerade im Schnee zauberhaft aus…..

Ein winterlicher Kranz macht immer Freude, egal ob drinnen, oder draußen ….

Die Anleitung für die Schneeflocke findest Du hier auf dem Blog unter der Kategorie

Winter 2017 / DIY Häkelkristall mit Perlen. Dieser hier ist nur ohne Perlen gearbeitet.

Hier noch eine frostige Idee für draußen. Ein etwas anderer Kranz wenn es lange kalt ist.

In einer Tasse befindet sich Buchs und eine Kerze. Der Buchs gibt der Kerze halt.

Unter dem Schnee befinden sich Sukkulenten. Die armen frieren etwas.

Ganz schön kalt…..

Blau- weisser Himmel…..im Moment sehr selten.

Ein bisschen Spaß darf auch mal sein……..

Idyllisch im Schnee……

Die Christrosen sind mittlerweile drinnen, da es echt sehr kalt geworden ist.

Zauberhafte Winterzeit…. .

Kleine winterliche Gartenszenen….

Viel braucht man nicht… die Einsatzmöglichkeiten sind groß.

Eine alte Backform findet ihre neue Berufung als Kerzenständer wieder.

Schneeflocken aus Papier sind schnell geschnitten und dienen wunderbar als Deko.

Zweige in Schlittschuhen versetzen schnell in Winterstimmung. Egal ob für den Ein-

gangsbereich, auf der Terasse, oder im Haus. Hier findet jeder einen passenden Ort.

Auch drinnen wurde noch etwas winterlich dekoriert. Mit Dekobäumen holt man sich

schnell Winterwaldstimmung ins Haus…. den Ast habe ich selber geschnitzt. Er kommt

immer wieder zu seinem Einsatz, egal zu welcher Jahreszeit.

Er besticht durch seine einfache Natürlichkeit.

Kleine Zapfenkränzchen unterstreichen die Winterstimmung zusätzlich.

Auch auf einem Kranz sind die Bäumchen wunderschön….

Winterwonderland mit Kerzenschein.

Papierflocken an einem Ast sind auch winterlich schön.

Zauberhaft sehen auch Federn auf Ästen aus. Sie verbreiten romantische Winterstim-

mung in jedem Haus.

Egal, ob man die Winterzeit mag, oder nicht. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen

Zauber…. Bald zieht wieder der Frühling ins Land und mit ihm erwacht eine neue

Farbenpracht. Genießen wir noch die letzten Wintertage und träumen schon mal

von den warmen Sonnenstrahlen, die uns wieder in die Natur locken…

Herzige Grüße Eure Conni

 

 

Weiterlesen

Ein neuer Kratzbaum zieht ein

Neues Jahr, neues Glück.

Nun zieht bei Villa Landzauber endlich ein neuer Kratzbaum ein.

Erst wurde gezweifelt: “Was ist das denn?”

Aber kurze Zeit später….. seht selbst!

Na gut, ist ja doch ganz gemütlich hier.

Ich schlaf nicht ein, sooo gemütlich ist es hier nun auch wieder nicht!

Wer ist das denn? Ach, Mogli! Sie findet den neuen Kratzbaum auch nicht soo

gemütlich!

Na? Geht doch, oder?

Friedliche Ruhe…..

Menno, jetzt bin ich doch eingeschlafen!

Hier kann man prima abhängen…..

Na, wie gefällt Dir das komische Ding so?

Ich weiß nicht, irgendwie werd ich auf einmal sooooo müde…..

Okay, Du hast gewonnen, der Baum ist ganz okay…

Die Aussicht ist auch gut….

Er passt gut in unser Katzenzimmer……

Da ist ja auch noch ein Plätzchen….

Von da aus kommt man super in die Kratztonne…..

Gleich bin ich drin…

Moment mal, warst Du nicht gerade erst oben gelegen?

Aber hier ist es ja noch vieeel gemütlicher…..

Hier kann man sogar im liegen spielen, super!

Und wenn ich Dir das Spielzeug einfach wegnehme?

Jetzt gehört es mir, ätsch!

Dann halt nicht, oder meinst Du etwa ich stehe auf? Ich heiße nicht umsonst Balu!

Du bist echt total langweilig….

Dann leg ich mich halt auch wieder hin!

Ja, Du hattest wieder mal recht, der Kratzbaum ist total gemütlich….

Find ich auch….

Nur mit der Platzverteilung müssen wir uns noch einig werden!

Aber auf dem Sofa ist es auch voll gemütlich, oder?

Hat Euch die Conni eigentlich schon erzählt, dass Pebbles gar kein Mädchen ist,

sondern ein Junge?

Jaa, Ihr alten Petzen! Ihr habt ja recht. Das habe ich ganz vergessen.

Pebbles hat sich in den letzten Wochen etwas seltsam für eine Häsin verhalten!

Na, Ihr wisst schon! Als ich Pepples dann umgedreht habe, hatte sie sich plötzlich

sehr verändert. Nun haben wir zwei Jungs im Haus. Die beiden wussten das sicher

schon von Anfang an! Nur wir haben nichts gemerkt. So mußten wir uns einen

neuen Namen überlegen. Jetzt ist aus Pebbles ” Speedy ” geworden.

Ihr habt noch nie einen Hasen soooo schnell die Treppe hoch rasen gesehen!

Das sind jetzt übrigens Pepper uns Speedy. Man kann nur wieder mal nicht erkennen

wo der eine anfängt und der andere aufhört!

Kastriert ist Speedy jetzt auch, also eindeutig ein Junge, oder so!

Und während unsere Hasen gemütlich kuscheln, gehen unsere Katzen ihrer momentanen

Lieblingsbeschäftigung nach.

” Birdwatching “

Gerne auch mal zu zweit…… ist eine sehr beliebte Sportart und sehr zu empfehlen!

Man verbrennt dabei aber auch unheimlich viele Kalorien….

Seht Ihr die Tauben? Mittlerweile haben wir acht Stück, die täglich bei uns vorbeischauen.

Und natürlich noch die ganzen anderen Vögel.

Wir wünschen Euch allen auch noch eine wunderschöne Winterzeit und verabschieden

uns somit von Euch.

Tschüüüüs, macht’s gut! Eure ganze Villa Landzauberbande Balu, Murmel, Mogli, Pepper

und Speedy und die zwei Dosenöffner Jörg und Conni

 

 

 

 

DIY Dekokette mit Holzperlen und Häkelkristallen

Heute habe ich Euch wieder ein kleines und feines DIY

mitgebracht.

In meinem letzten Post konntet Ihr Häkelkristalle mit

Perlen häkeln. Nun zeige ich Euch noch einen anderen

Dekovorschlag mit den gleichen Häkelkristallen.

Diesmal habe ich aber Stickgarn verwendet. Deshalb

sind die Flocken ganz klein.

Die Kristalle könnt Ihr in Eurer Wunschfarbe häkeln. Sie bestehen aus zwei unterschied-

lichen Zweigen. Ich habe sie einmal in Orginal nach der Anleitung:

DIY Häkelkristall mit Perlen / Winter 2017 gehäkelt.

Die Anleitung findest Du hier auf dem Blog unter dieser Kategorie. Und einmal habe ich

den Kristall nur mit den kleinen Zweigen gehäkelt. Schon hat man zwei unterschiedliche

Kristalle.

Für eine Kette habe ich fünf Kristalle gehäkelt. Je nach Wunsch könnt Ihr diese aber

auch länger, oder kürzer auffädeln.

Ihr braucht nur noch einen langen Stickgarnfaden in Eurer Wunschfarbe und eine Nadel,

Schere und Holzperlen in verschiedenen Größen. Wer mag kann einzelne Holzperlen noch

mit Kristallen bemalen. Dazu braucht Ihr einen Wasserfesten, dünnen Stift.

Einfach die Perlen und Kristalle auffädeln. Den Anfang und das Ende gut sichern.

Fertig ist Deine eigene Dekokette. Ich habe noch Holzscheiben mit Kristallen bemalt,

um die Deko zu vervollständigen.

Die Kristalle müssen nicht immer weiß sein. Etwas Farbe ist im Winter auch sehr

angenehm!

Schön sieht die Kette in Kombination mit Kerzen aus.

So hat man eine wunderschöne winterliche Stimmung.

Als Unterlage habe ich ein Dekotablett einfach mal umgedreht.

Übrigens ist es nicht schwer mit Stickgarn zu häkeln, traut Euch ruhig.

Es macht auch wirklich Spaß. Wer mit Wolle häkeln kann, der schafft es auch mit

Stickgarn zu häkeln. Probiert es einfach mal aus…….

 

Liebe winterliche Grüße Eure Conni

DIY Häkelkristall mit Perlen

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich Euch wieder ein kleines DIY mitgebracht.

Viele sehnen sich schon nach Frühling und wollen vom

Winter nichts mehr wissen.

Dabei ist der Winter eine ganz gemütliche Zeit für kleinere

Handarbeiten.

Schneekristalle gehören zum Winter einfach dazu.

Deshalb habe ich einen Schneekristall mit Perlen für

Euch ausgetüfftelt.

Vielleicht habt Ihr ja Lust zum Nacharbeiten.

 

So sehen die Kristalle aus. Ihr könnt die Kristalle in den unterschiedlichsten Farben

häkeln. Zartes hellblau, oder Pastellfarben sehen auch toll aus. Probiert es einfach

aus. Die Kristalle sind ganz vielseitig einsetzbar.

ANLEITUNG:

Du benötigst ein Wunschgarn in Deiner Lieblingsfarbe und die passende Häkelnadel,

Schere, Nähnadel.

 

Du häkelst in Runden. Jede Runde mit einer Kettmasche schließen.

 

1. Rd: 6 feste Maschen in einen Fadenring häkeln.

2. Rd: 4 feste Luftmaschen häkeln und in jede zweite feste Masche mit einer Kettmasche

befestigen = 3 x .

3. Rd: In die drei Bögen häkelst Du jeweils 2 feste Maschen, 2 Luftmaschen, 2 feste

Maschen.

4. Rd: 6 Luftmaschen häkeln und in die Spitze des Bogens mit einer Kettmasche be-

festigen. 6 Luftmaschen häkeln und am Ende des Bogens mit einer Kettmasche

befestigen. Nun abwechselnd so weiterhäkeln, bis zum Rundenende = 6 Bögen.

5. Rd: Nun häkelst Du 3 feste Maschen, 3 Luftmaschen, 3 feste Maschen in die

jeweiligen Bögen.

6. Rd: Kettmaschen bis zur Bogenspitze häkeln.

 

Großer Zweig:

8 Luftmaschen, 4 Maschen von der Nadel aus abzählen und und den Bogen mit

einer Kettmasche sichern.

7 Luftmaschen häkeln, 4 Maschen von der Nadel aus abzählen und den Bogen

mit einer Kettmasche sichern.

 

 

4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Bogen verbinden.

4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Bogen verbinden.

3 Kettmaschen häkeln, 4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Bogen

verbinden. 3 Kettmaschen häkeln = großer Zweig

Nun Kettmaschen bis zum nächsten Bogen häkeln.

 

Kleiner Zweig:

8 Luftmaschen häkeln, 4 Maschen von der Nadel aus abzählen und den Bogen mit

einer Kettmasche sichern.

4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Bogen verbinden.

4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche im Bogen verbinden.

3 Kettmasche = kleiner Zweig

Nun wieder Kettmaschen bis zum nächsten Bogen häkeln und mit dem großen Zweig

weiterhäkeln. Nun immer abwechselnd die Zweige häkeln, bis zum Rundenende.

Die Arbeit mit einer Kettmasche schließen.

Fäden vernähen.

Die Flocke ist nun fertig!

Wenn Du magst, kannst Du sie noch mit Perlen verzieren.

 

Das geht so:

 

Du benötigst dünnen Draht, eine Zange, und lange Perlen ( z.B Glasstifte)

in Deiner Wunschfarbe.

 

 

Du schneidest ein langes Stück Draht zurecht. Dann befestigst Du den Draht unterhalb

eines Astes. Du kannst den Draht auch verdrehen. Prüfe ob die Perle sich darüberziehen

lässt.

Ich habe acht Perlen aufgefädelt und den Draht wieder mit dem nächsten Zweig

verbunden.

Das machst Du insgesamt 6 Mal. Dann verbindest Du den Draht mit dem Anfangsdraht

und befestigst ihn so das er in der Wolle verschwindet. Draht abschneiden.

Jetzt kannst Du die Perlenreihen jeweils in der Mitte etwas eindrücken.

Schon hat man einen Schneekristall.

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinen Kristallen.

 

Hier sind noch ein paar kleine Dekoideen von mir:

Als Fensterdeko drehen sich die Kristalle ganz zauberhaft.

Sie tanzen munter umher……

Auch schön am Abend.

Als Deko für den Tisch.

Auf Körbe aufgenäht.

Auf Kränze machen sich die Kristalle auch sehr gut.

Oder in Zweigen….

Es gibt noch viele Möglichkeiten. Ich bin mir sicher Du findest den richtigen Platz

für Deine Kristalle.

Viel Spaß beim Dekorieren.

Ich wünsche Euch eine wunderschöne und gemütliche Winterzeit.

Bis bald Eure Conni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frostige Zeiten

Kalt ist es geworden, brrrr…. richtig kalt.

Nein, wir beschweren uns nicht.

Schließlich ist es ja Winter und es ist auch mal

schön, wenn die Jahreszeit auch endlich

wieder mit dem Wetter übereinstimmt.

Deshalb habe ich heute für Euch aus dem Garten und

von unserem Neujahrsspaziergang ein paar frostige

Bilder mitgebracht. Und zum Abschluß natürlich

auch ein paar winterlich, frostige Dekoideen.

Alles im Garten ist dick eingefroren.

Jetzt nicht nur rostig, sondern auch frostig!

Wie gemalt…

Unsere Rosen…..

Soooo dick eingefroren…..

Die Apfelbäume ……

Hier von oben……

 

Aber nicht nur im eigenen Garten ist es frostig…..

Komm mit auf einen kleinen Spaziergang durch unser Dorf…. heute sieht alles anders

aus …….

Einfach nur zauberhaft, was die Natur zu bieten hat.

Ich könnte andauernd nur stehen bleiben und Fotos machen!

Wie im Märchenland….

Die Sonne versucht sich durch den Nebel zu drücken……

Bei den Schafen…..

Ein Ort der Stille. Hier ist die Welt noch in Ordnung.

Wunderschön…….

Selbst uralte Drahtzäune sehen so wieder wunderschön aus.

Naturwunder…..

Zauberwald…..

Korkenzieherweide ganz natürlich dekoriert!

Ein paar Tage später hat es dann richtig geschneit. Da habe ich mich gleich warm

eingepackt und im Garten dekoriert. Ein Teil hat auch der Schnee dekoriert.

Auch der alte Ofen hat eine Portion Schnee abbekommen.

Als ich diese Fotos machte war noch kein Schnee….

Da habe ich den Schnee noch dekoriert und jetzt ist er von alleine da!

Schon etwas sehr frostig….

Eislichter….

In der Sonne funkelt alles nochmal so schön.

Mein kleiner Schneemann im Korb. Eine schnelle Dekoidee für zwischendurch.

Einfach einen Korb mit Moos füllen und mit Zapfen und Moos einen Rand legen.

In die Mitte einen kleinen Schneemann bauen.

Jetzt steht der kleine Mann vor der Haustüre und begrüßt die Gäste. Und bei den

starken Minusgraden im Moment, wird er das auch noch eine ganze Weile so machen.

Ich muß auf jeden Fall immer schmunzeln, wenn ich die Türe aufschließe und den kleinen

Kerl anschaue!  Dann zaubert er wenigstens bei der Kälte jedem noch ein Lächeln ins

Gesicht.

Feuer und Eis…..

Auch Eislichter sehen im Korb sehr schön aus….

Jetzt waren wir aber lange draußen….

Ich glaube wir gehen jetzt mal lieber nach drinnen. Hier sind die Winterideen etwas

wärmer!

Neue Tischdeko… Freundlich und winterlich.

Auch das Küchenfenster wurde winterlich dekoriert.

Zapfen und Flocken wurden an lange Bindfäden aufgehängt.. Die gestanzten Flocken

habe ich ganz zum Schluß in die Zwischenräume geklebt. So kann man die Abstände

besser einteilen und es sieht dann wirklich so aus, als ob es schneit.

Als ich das Fenster dekoriert habe, fing es draußen gerade an zu schneien….

Zauberhaft. Eine Lichterkette und Kerzen sorgen für warmes Licht.

Eine Kiste voll mit Zapfen….

Lichterzauber…..

Und im dunklen….

 

Schöne Kristalle glänzen und funkeln im Sonnenlicht. Sie baumeln an meiner Deko-

krone.

Im Wohnzimmer haben wir unseren Weihnachtsbaum verabschiedet.

Auch hier zaubern nun Kerzen und Lichter, Zapfen und Flocken eine winterliche

Stimmung.

So, ich hoffe Euch hat mein kleiner Ausflug in die frostige Natur gefallen und

es waren wieder ein paar Dekoideen für Euch dabei.

Ich wünsche Euch ganz zauberhafte und vor allem sonnige Wintertage.

Passt auf Euch auf und kommt immer gut an Euer Ziel.

Alles Liebe Eure Conni

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

1 3 4 5